Was ist konstitutionelle Verschreibung?

Mit der Wiederentdeckung der Homöopathie findet leider auch die Produktion und Verschreibung sogenannter homöopathischer Komplexmittel statt.

Man behandelt eine bestimmte Erkrankung aufgrund der Diagnose (z.B. Kopfschmerzen) mit homöopathischen Mischpräparaten. Dies ist jedoch in krassem Widerspruch zur ursprünglichen Idee!

Die Homöopathie behandelt nicht die Krankheit, sondern den Menschen! Der Homöopath nimmt seine Verschreibung aufgrund individueller Merkmale vor und nicht nur anhand der allgemeinen Krankheitssymptome. Für eine erfolgreiche Behandlung müssen v.a. Gemüt und Psyche verstanden und durch das horn. Medikament "abgedeckt" werden. Dieses Mittel soll auf jeder Ebene des Körpers helfen, sowohl psychisch wie auch körperlich. Außerdem wird dieses nicht routinemäßig, sondern nach Bedarf verabreicht.